Archives For frau bleiben

Super … da geh ich tot müde ins Bett … schlafe ein paar Minuten, wache dann wieder auf und wat is???? Wieder Karneval im Kopp … naja ist ja auch bald Karneval ….

Blasmusik, Orchester, David Garett … richtig was los da oben in der Birne … nicht gerade förderlich zum wieder einschlafen … also steht ich kurze Zeit später völlig entnervt wieder auf und gucke TV … neeeeeeeeee da läuft nur Müll!

Also ab an den PC, Gehirnentleerung starten … ein alter Tipp eines „Begleiters“ meiner Teeniezeit. Wenn man vor lauter Denken nicht ans Schlafen kommt, einfach mal alles aufschreiben … hab ich lange für Blödsinn gehalten. Hab es dann doch gemacht, damals sogar mal ein Tagebuch geschrieben … das hab ich dann in die Tonne geworfen, war einem ja peinlich so als Teenie 😉 … schade aber auch … jetzt würde ich mir wünschen, ich hätte es nicht weg geworfen … wäre bestimmt interessant, was mich damals so bewegt hat … naja … Geschichte!

Im Hintergrund läuft YouTube … Ärztesongs hoch und runter 😀 …. Schrei nach Liebe … Schundersong … Lasse reden … usw. 😀 einfach geile Mucke! Und mir ist es ein Rätsel wie man die Toten Hosen besser finden kann … sorry Tote Hosen, aber für mich ist das eine Glaubensfrage, bei der ihr einfach zweiter Sieger seit …. naja, nur mal so „offtopic“ … wollte ich schon immer mal irgendwo in meinem Blog unter bringen diese Aussage 😛 …. Es ist ja nie „zu Spät“ dafür dachte ich mir … und hör mir dann direkt mal den gleich lautenden Song dazu an 😀

Am 04.08.2011 … also schon paar Tage her, habe ich in einem Erwachsenenforum unter dem Titel „Junge Mütter – seid ihr alle prüde und langweilig geworden?“ verfasst. Reaktionen von puren Hassmails bis zu euphorischem Jubel 😀 Am 01.06.2013 habe ich dann diesen Beitrag mit einer Ergänzung in meinem alten Ruhrpottmummyblog veröffentlicht. Diesen Beitrag habe ich auch mit in meinen neuen Blog genommen, zu finden unter:

http://binabinensens.com/2013/06/09/wie-viel-frau-steckt-in-mama-wie-viel-mama-steckt-in-der-frau/

Der Ursprungsbericht fängt weiter unten an, bei Hallo liebe Mietglieder … die nicht ganz so wichtige Ergänzung fängt direkt oben!

Warum komme ich jetzt darauf, fragt ihr Euch? Naja, ich stehe nach wie vor zu den gemachten Aussagen 😀 noch mehr wie früher, daran hat sich nichts geändert! Man mag mich „Rebell“ nennen … ohje schon wieder ein Ärzte Song :-D… ist mir völlig wurscht! Bin auch nicht die einzige „Rebellin“ … gibt eine ausgewählte Sammlung an Rebellinnen, die sich auf den TO DO Zettel geschrieben haben – „Ich bleibe ich selbst, trotz Nachwuchs“!

Vor ein paar Tagen zufällig wieder über so eine Dame gestoßen 😉 und das auch noch beim immer unbeliebter werdenden Facebook 😀 Die Dame dachte echt, sie wäre alleine mit ihrem Schicksal 😉 … dem Schicksal man selber zu bleiben, sich Freiheiten zu nehmen und diese genießen und dabei trotzdem Mutter zu sein … ok so lange wie ich ist sie auch noch nicht im Mutterclub … ach nee ich bin da ja gar nicht drin 😉 wurde ja verstoßen, bin nicht kompatibel …. Also sie ist einfach noch nicht so lange Mami wie ich …

Da habe ich mich zurück erinnert, als meine Große so alt war, wie ihr Kind, ging es mir ähnlich … kam mir total alleine vor mit meiner Einstellung und war auch immer die, die nicht Kaffee trinkend zu irgend welchen Mami Treffen gelatscht ist und habe daher meinen Kinderwagen auch bevorzugt alleine fort bewegt! Gute Entscheidung, kann ich Heute nur widerholen 😀

Dabei habe ich gar nix gegen Treffen mit Mamis, nur möchte ich nicht beim Wettbewerb der Supermamis mitmachen, oder ständig von meinem Kind prahlen und in alle Welt posaunen, was für Superkräfte meine Kinder haben … nein, das mache ich nur daheim 😉 wenn ich allein bin 😀 … kleiner Scherz!

Whatever … muss ja nicht jeder so ein unkonventionelles Leben führen wie ich … aber die Ein oder andere Mami sollte sich mal überlegen was Sie macht, wenn die Kids flügge werden und das Nest verlassen … was dann???

Alles andere zum Thema, habe ich im o. g. Link schon niedergetippt, mehr ist also dazu nicht zu sagen … lest einfach selbst, oder lasst es ….

Und deswegen denkt ihr konnte ich jetzt nicht wieder einschlafen!? Nein 😀 :- D dabei ging es um etwas Anderes, aber das hier wollte ich mal los werden und wegen der Gedanken, die mich vom Schlaf fern gehalten haben, die befinden sich an einem Ort der nicht jedem zugänglich ist 😀 … wäre ja auch doof wenn man hier alles veröffentlichen würde … So ich versuch nochmal Gehirn ausschalten 😀 … bleibt Euch treu!

Bina :-*

Advertisements

Den Post unten, habe ich am 04.08.2011 hier im Blog veröffentlicht … also vor knapp zwei Jahren …

…. Meine Antwort Heute – am 01.06.2013 …

Mama sein ist toll! Aber … es ist nicht alles im Leben 😉 An meiner Meinung zu damals hat sich nichts geändert, im Gegenteil, diese hat sich eher noch gefestigt …

… ich verbringe so gerne Zeit mit meinen Mädels, aber ab und an einfach auch mal gern ohne die Mädels … und das ganz ohne schlechtes Gewissen, denn die Mädels gehen gern zu Oma und Opa, usw. … und Tabea ist super gern im Kindergarten …. Dort hat sie viele Menschen lieb gewonnen und viel gelernt und nicht alles davon hätte Sie daheim auch so gelernt … die Kinder werden mehr und mehr selbständiger – das macht mich stolz!!!

Denn ich möchte keine Kinder die nicht selbst die Beine fort bewegen können und bei jeder Kleinigkeit Hilfe benötigen – das hat nichts damit zu tun, das ich nicht gerne Hilfe leiste … nein … nein ich will einfach, das meine Kinder klar kommen, im Leben und schon früh ihren eigenen Freiraum haben, dabei aber immer wissen, das Mama und Papa für Sie da sind, egal was ist …

Es schadet einem Kind in keiner Weise, wenn es ab und an mal bei Oma und Opa oder bei anderen ihm vertrauten Personen verweilt oder da auch schläft, damit Mama und Papa mal einfach Bina und Beppo sein können, oder Tim und Struppi, oder Pippi und Herr Nilson … egal… egal ob wir an diesen Tagen nun wirklich viel machen oder nicht …

Solche Tage tun mir unendlich gut und ich verbringe Sie gern mit den Menschen die mir lieb und teuer sind und die sonst oft, halt wegen der Kinder meist, zu kurz kommen ….

Wie oft musste ich schon Gespräche unterbrechen, wenn ich mich mit meiner besten Freundin 😉 Susi, ich nenne Sie gern meine Schwester im Geiste – mich unterhalten habe, unterbrechen, wegen der KINDER … vernünftige Gespräche sind im Rahmen von Kinderbespassung halt nicht wirklich drin … da tut hier und da ein Abend ganz ohne die Kinder mal sehr gut und ich freue mich dann riesig, diese wieder zu sehen!

Sind ja meist auch nur ein paar STUNDEN – wo man getrennt ist, das man wirklich komplett kinderfrei hat, kommt bei uns sehr selten vor 😉 … aber wenn … dann genieße ich es und das ohne REUE!!

Tabea fragte mich vor einiger Zeit – als wir den Geburtstag meiner besten Freundin gefeiert haben und die Kinder daher bei Oma und Opa übernachtet haben – warum Sie denn mit Maja alleine zur Oma fahren würde … ich sagte ihr, weil wir halt Tante Susis Geburtstag feiern und Mama und Papa deshalb gern mit Onkel Tobi und Tante Susi wohin fahren möchten …. da sagte Sie – das Sie uns ganz viel Spaß wünscht, wir hätten uns das ja auch verdient, weil wir ja so gute Freunde von ihr wären 😉 und Sie uns lieb hat … außerdem so sagte Tabea, würde sie sich auf Oma und Opa freuen, weil da gäbe es wieder Schokoeier und Opa würde wieder mit ihr spielen … die Tabea konnte gar nicht schnell genug dahin kommen, so sehr hat Sie sich darauf gefreut …

… daher ich sehe das ganze als Gewinn und nicht als Verlust … in jeder Hinsicht!

Sehr ihr anders???? Auch ok … es soll ja jeder nach seiner Facon glücklich werden … so jedenfalls sehe ich das 😉

Ich bin halt irgendwas zwischen der Klischeemutter und der kinderlosen 30-jährigen, berufstätigen Frau – ich passe halt selten in irgendwelche Muster – macht nix, gefällt mir 😉

Ich wünsche Euch jedenfalls weiter gutes Gelingen bei eurem Leben und hoffe ihr lebt es so wie ihr mögt, ob das in der Art ist wie ich es tue oder anders … das ist mir egal .. jedem das Seine 😀 … Hauptsache ihr seit glücklich, das würde mich freuen!

Und Susi … wir müssen bald den Herr H – Abend machen 😀 … hab dich lieb „Emma“!

Eure

Bina… ist jetzt weg 😀

—————————————–

Ich habe Heute folgenden Blogeintrag bei http://blog.tagesanzeiger.ch/mamablog/index.php/18397/best-of-mamablog-die-arroganz-der-mutter/ gelesen und muss der Autorin Bettina Weber zustimmen.

Vor gut einem Jahr, habe ich einen ähnlichen Beitrag in einem kostenpflichtigen Forum für Erwachsenen veröffentlicht, der mir viel Zuspruch brachte. Natürlich waren auch, wie sollte es anders sein, negative Stimmen dabei … allerdings eher, weil sich einige von dem Beitrag angesprochen gefühlt haben und gleich wieder angegriffen fühlten …

Bei uns läuft es nach wie vor so und wir leben sehr, sehr gut damit. Klar, wenn Maja Sophie in ein paar Wochen geboren wird, ist es erst einmal nicht mehr möglich sein, vorerst! Mann muss sich ja erst einmal an die neue Situation gewöhnen, sich zusammenleben usw. … das braucht einige Zeit, aber dann werden wir uns auch wieder den ein oder anderen freien Abend gönnen 😉

Ein schöner Satz einer Hebamme, die mir dazu mal gesagt hat … „Mann muss sein Gehirn nicht an der Kreissaaltür abgeben“ 😀 😀 genau so ist es 😉

Es mag ja jeder halten wie er meint, aber meine Meinung dazu nun nachfolgend aus dem Jahre 2010, den Namen des Forums habe ich entfernt. Viel Spass beim Lesen 😀

Wer sich angegriffen fühlt … Pech gehabt ;-), dann steht ihr wohl doch nicht zu 100%  zu eurem Vorgehen, womit die Autorin Weber des obigen Beitrages schon wieder einen Volltreffer gelandet hätte.

Junge Mütter – seid ihr alle prüde und langweilig geworden?


Hallo liebe …Mitglieder!

Die Überschrift hört sich schon etwas provokant an, ist auch so beabsichtigt damit hier überhaupt welche rein schauen!

Also erst einmal vorweg: Das soll hier kein Feststellungthread sein. Oder ein Beleidigungsthread. Nachfolgend möchte ich nur mal um Meinungen bitten, wir ihr, ob nun Mann oder Frau, meine Sicht der Dinge beurteilt … ob ihr es nachvollziehen könnt, es Euch fremd ist usw. ….

So, nun zu mir: Ich habe selber eine kleine Tochter von fast einem Jahr! Bin klassisch verheiratet, und das Kind war ein absolutes Wunschkind! Wir sind beide ein bisschen durchgeknallt was bei unseren seriösen Berufen auch nötig ist

Leider muss ich feststellen, oder stelle immer wieder fest, dass ich in diesen angeblichen Club der Mütter gar nicht reinpasse!
Das liegt daran, dass ich neben dem Mutter sein auch noch eine Frau bin, mit Wünschen und Bedürfnissen. Die nach wie vor Hobbys hat, auch wenn ich die zurzeit nicht alle pflegen kann und die sich nach wie vor auch für das allgemeine Geschehen interessiert…

Ich habe mich auch, auf meine Tochter gefreut, vielleicht mehr, als die Meisten denken … aber nachdem ich monatelang mich in möglichst schonender Haltung bewegen musste und das am Besten den ganzen Tag liegend…. nachdem ich im Vorfeld schon diverse Torturen in Kauf genommen habe, ein Kind zu bekommen … nachdem ich dann endlich meine Tochter im Arm halten konnte … nachdem ich mich dann endlich an die Situation gewöhnt hatte und halbwegs wieder in der Realtität angekommen bin … und nicht mehr im frisch gebackenen Mütter wahn war , bei dem mann außer sein Kind gar nichts mehr im Kopf hat … möchte ich auch mal wieder was anderes als “nur Mama” sein, sondern einfach mal ich …

Denn … ich hatte ja vorher auch ein Leben … wieso soll ich das jetzt abhaken?? Warum, wäre völliger Blödsinn!!

Mal ehrlich, mir geht es mittlerweile ziemlich auf den Keks, bei den Meisten Mamis die ich kenne, gibt es nur Mütterthemen … ausschließlich!!!
Anderes interessiert die gar nicht mehr….

Außer vielleicht, das die mit anderen Mamis um die Weltmeisterschaft der Supermum kämpfen, an der ich gar nicht teilnehmen will

Es wird doch nur noch über selbstgekochte Breie geredet, über stink langweilige Dinge wie z. B. die Anschaffung eines Trockners (darüber können sich einige anscheinend ernsthaft über eine Stunde unterhalten ) … Spass scheinen diese Mamis nicht mehr zu kennen!

Ich habe das Gefühl, viele von denen Flüchten ins Mutter sein und nicht weil Sie es wirklich wollen!

Mein Mann und ich haben uns nun zwei Babysitter besorgt, damit wir auch endlich mal wieder was machen können, auch mal am Abend. Nicht irgendwelche … sondern zwei liebe und gute Studentinnen, Anfang zwanzig, die sich prima mit unserer Maus verstehen und sehr kompetent sind!

Erste Reaktion danach von einigen … Wofür braucht ihr denn einen Babysitter? Als ich dann entgegnete für Termine, wo sie nicht mit kann und damit wir als Paar, oder auch mal alleine wieder mal was unternehmen können …

… kam ernsthaft der Spruch: “Also ich habe mit so was abgeschlossen, ich bin jetzt Mutter, da gibt es wichtigeres, als Party machen” Und anderes, wie z. B. “Man kann doch wieder was machen, wenn die Kinder groß sind”, “Würde mein Kind nicht einem Babysitter überlassen (aber Kiga ist dann ok oder wie???)” … “Auf so was hast du noch Lust” …

… Naja, allgemeines Unverständnis … auf voller Linie …

Aber ich finde es nicht unwichtig, das man nicht nur Mutter oder Eltern ist, sondern auch noch ein Paar und halt man selber ist … und jeder braucht mal eine kleine Pause! Finde ich jedenfalls!!

Und Nachrichten als Beispiel gucken diese Mütter schon lange nicht mehr, …. und witzig sein und Spass haben geht denen auch ganz ab…
als wenn das jetzt unseriös wäre, wenn man als Mami noch lustig ist … und bloß nichts, was nicht jugendfrei ist…

Ui, hab vor einiger Zeit mal einen etwas anzüglichen Spass gemacht, da war auch eine dieser “prüden Mamis” anwesend, nebst Mann… uiuiui.. das hätte ich mal lieber gelassen….

Für mich sehr irritierend, früher lustig drauf, Heute keine Interessen mehr, prüde ohne Ende … warum nur??????????

Ich kann auch nicht nachvollziehen, das bei so einigen Mamis die Kinder mit noch über einem im Ehebett schlafen, weil auch noch nie versucht wurde, das die im eigenen Zimmer schlafen … und die schlafen dann nicht nur mit denen in einem Zimmer, sondern immer zusammen in einem Bett … wo bleibt da Zeit für Zweisamkeit???

Mann muss seinem Kind doch mal die Möglichkeit der Freiheit geben, einfach mal los lassen … nur so werden Sie erwachsen, selbstständige Menschen werden!

Unsere darf auch bei Mama und Papa schlafen, aber in der Regel soll Sie wissen, das sie ihr eingenes Zimmer hat, mit einem schönen Bett 😉

Muss denn immer in so extremen verfallen werden??????????

Ja, ja ich muss es wohl einsehen … ich bin halt eine “Rabenmutter” ich nehm gerne mal Gläschen , renne nicht zu jeden idiotischen Kurs, meine Tochter schläft in ihrem Bett, in ihrem Zimmer, gehe nach Möglichkeit weiter meinen Hobbys nach, HABE NACH WIE VOR EIN SEXUALLEBEN habe noch die gleichen Interessen wie vor der “Mamizeit” und habe mich auch ansonsten eigentlich gar nicht verändert … nur das man sich nun halt doch öfter mal einschränken muss, was ich auch gerne mache!!!

Und wenn die Kinder schon im eigenen Bett schlafen … na meine Güte, wohnen die alle in einem 1Zimmer Appartement???

Ich jedenfalls kann nur sagen, mir hat es gut getan, mal wieder ins Kino zu gehen, mal wieder was trinken zu gehen, mal ungestört zu sein und dabei machen können, worauf man gerade einfach Lust hat … … so alles andere währe dann nicht mehr Jugendfrei

Wie seht ihr das?? Kennt ihr so was??
Bin ich alleine mit meiner Einstellung
Und an die Männer: Wenn ihr solche Frauen habt, was denkt ihr dann?? Das muss doch ziemlich öde sein auf Dauer….
muss doch schrecklich sein??

So, nachdem ich nun diesen Beitrag, mit geschätzten zehn Unterbrechungen geschrieben habe , weil ich mich als “Rabenmutter” um meine Kleine gekümmert habe … sorry für evtl. Rechtschreibfehler und Wiederholungen!

___________________________________________________________________________________________________ 

So, das war mein damaliger Forumsbeitrag 😀

In dem Sinne – genießt die Sonnenstrahlen,  seit wie ihr seit und bleibt wie ihr bleibt, wenn ihr damit zufrieden seit 😀

Verabschiede mich mit einem Foto von Tabea, wie Sie zum Kikaninchen Song tanzt, der gefällt ihr momentan besonders gut 😉 und Mama konnte währenddessen ebend den ungeliebten, aber nötigen Bürokram erledigen.

Kikaninchen

Eure Bina